Women’s Health Deutschland November 2017

Women’s Health – It’s good to be you! Das Magazin voller Ideen und Inspiration für Frauen, die mit großem Spaß in Sachen Fitness, Ernährung, Beauty und aktivem Lifestyle vorn dabei sein wollen!

País:
Germany
Idioma:
German
Editor:
Motor Presse Hearst GmbH & Co.KG Verlagsgesellschaft
Periodicidad:
Monthly
USD 2.48
USD 15.15
10 Números

en este número

2 min.
probieren sie ruhig etwas neues aus!

Ich bin die wahrscheinlich langweiligste Fitnessstudio-Besucherin aller Zeiten, denn ich habe die Hälfte der Tools, Geräte und Kurse, die dort herumstehen und angeboten werden, noch nie ausprobiert. Stattdessen ziehe ich immer dasselbe Programm durch: Montag Bauch-Peine-Po, Dienstag Tae Bo, Donnerstag Supersweat, Samstag Tae Bo, Sonntag Aerosling. Keine Experimente, stattdessen schöne, schnöde Routine - was leider dazu führt, dass weder meine Muskeln noch Kondition so richtig beansprucht werden. Als mir allerdings kürzlich eine befreundete Trainerin anbot, mir die neuen Geräte im Gym zu zeigen - kennen Sie schon Endlos-Leiter und Woodway? –, war ich so begeistert, dass beide sofort im Heft landeten: Ab Seite 24 finden Sie unseren Gym-Guide mit neuen Tools, Geräten sowie Kursen und einem Trainingsplan, der Ihre Pfunde schmelzen lässt und super Muskeln zaubert. Glauben Sie mir: Trauen…

womheade1711_article_005_01_01
1 min.
sophia thiel

DIE TASCHE: „Für mich ist das die beste Sporttasche – darin lassen sich Trainingsausrüstung und Mahlzeiten optimal transportieren.“ 6 MEAL von ISOBAG, um 85 Euro UND DAS IST DRIN: 1 AUFBAUEND „So kann ich mir nach dem Training schnell einen Shake machen.“ WHEY PROTEIN von SHAPE REPUBLIC, 420 g um 18 Euro 2 ANIMIEREND „Auf dem Weg zum Gym brauche ich meinen Lieblingssong: ‚Last Breath‘ von Future.“ CREED (SOUND-TRACK) über ITUNES STORE, um 11 Euro 3 ANZIEHEND „Mein Lieblings-Shirt: bequem beim Sport und lässig als Tages-Outfit.“ FIT PINK von BODY-TACTICS, um 60 Euro 4 STRAFFEND „Ich liebe Bodysprays und -lotions.“ BASIS BODYLOTION Q1O von LAVERA, 200 ml um 5 Euro 5 HALTEND „Wasserfestes Make-up beim Sport muss sein.“ EXPERT FIXING SPRAY von TREND IT UP, 50 ml um 4 Euro SOPHIAS ORGA-TIPP: „Ich habe meine Sporttasche sogar zur Handtasche gemacht, damit ich nicht immer…

womheade1711_article_008_01_01
2 min.
pia miller

„Ich trainiere nicht, um gut auszusehen, sondern, um mich gut zu fühlen.“ Pia Miller ist so was wie ein Stammgast auf dem Women’s Health-Cover: Schon mindestens 3 Mal zierte sie die wichtige erste Seite, Tendenz steigend! In Australien, Südafrika - und jetzt auch bei uns. Warum Schauspielerin/Moderatorin/Model Pia, die in Australien lebt, aber chilenische Wurzeln hat, so perfekt auf unser Cover passt? Erstens - und das ist unübersehbar: Die 33-Jährige hat einen super trainierten Body, den sie mit Sport und guter Ernährung fit hält. „Ich habe lange Zeit HIIT-Training gemacht - mittlerweile habe ich dafür leider immer weniger Zeit. Jetzt spiele ich oft Fußball mit meinen Jungs, wir sind aber auch viel am Strand unterwegs und gehen dann schwimmen.“ Aber natürlich setzt sie nicht nur auf ihre Söhne Isaiah (14) und…

womheade1711_article_010_01_01
1 min.
die wh-challenge

“Jch möchte anf kohlenhydrate verzichten” Wurde in den 1980er- und 1990er-Jahren noch das Fett verteufelt, stehen jetzt die Kohlenhydrate auf der schwarzen Liste der Ernährungsoptimierer. Nicht zu Unrecht, denn hoher Konsum einfacher Kohlenhydrate wie Zucker oder von raffinierten wie Weißmehl führt gern zu Übergewicht und den bekannten Folgekrankheiten wie Diabetes und Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Das liegt zum einen an der hohen Energiedichte, die diese Produkte (vor allem Backwaren, Süßigkeiten oder auch Fast Food) mit sich bringen, zum anderen sind sie arm an Vitaminen und Mineralstoffen. Daher haben sich viele Ernährungsformen Low Carb auf die Fahne geschrieben, also eine generelle Reduzierung des Makronährstoffes. Hier muss man allerdings ein wenig abwägen. Es gibt kaum ein Lebensmittel, in dem gar keine Kohlenhydrate enthalten sind, außer etwa Fleisch, Fisch oder Käse – nur das wäre auch ungesund.…

womheade1711_article_012_01_02
2 min.
10 goldene low-carb-regeln

1. HIGH FAT STATT ZUCKER Low Carb und High Fat wirkt. Das bedeutet: Weg mit Zucker, Stärke und Getreide, die in Verbindung mit Fett dick machen können, dafür aber her mit guten Fetten und vor allem hochwertigem Eiweiß. Gerettet: Fett ist erlaubt. Also anch käse! 2. FRISCH STATT FERTIG Tschüs, verarbeitete Lebensmittel! Die sind nämlich echte Kohlenhydratfallen. Auch vermeintlich gesunde Produkte sollten Sie immer aufmerksam betrachten. Hat ein Produkt mehr als 10 Gramm KH pro 100 ml/g heißt es: besser die Finger weg! 3. GENIESSEN STATT HUNGERN Low Carb heißt nicht hungern. Aber bewusst essen: Nehmen Sie sich immer genügend Zeit für Mahlzeiten und essen Sie nur, bis Sie satt sind – nicht mehr! 4. PLANEN STATT PLAUZE Clever geplant ist halb gekocht. Mit einer klugen Essensplanung hat Hunger keine Chance. Größere Portionen vorzukochen und einzufrieren spart zusätzlich…

womheade1711_article_013_01_01
3 min.
„schlemmen geht auch ohne brot“

WOCHE 1 Low Carb kann ich, easy. Da muss ich doch bloß 4 Wochen die Kartoffeln und die Nudeln weglassen. Tschüs, Sättigungsbeilage, bis in einem Monat! Das sollte ich doch wirklich hinkriegen, chacka! So dachte ich, bis ich mich einen Tag vor Challenge-Beginn zum ersten Mal so richtig mit dem Thema beschäftigte. Meine naive Wahnvorstellung, ich könnte bequem nur die offensichtlichen Carbs meiden, wurde schneller zerstört, als mir lieb war. Der erste Schock: Milch im Kaffee und Bananen am Morgen haben jede Menge Carbs und sind somit tabu – what?! Ohne meinen Latte macchiato von der kleinen Kaffeerösterei gegenüber überlebe ich doch nicht! Außerdem frage ich mich ernsthaft, ob mich ein paar Beeren, Nüsse und Quark zum Frühstück wirklich satt machen. Verunsichert und skeptisch scrolle ich mich durch diverse Blogs und…

womheade1711_article_014_01_01