ONTDEKKENBIBLIOTHEEK
Tech & Gaming
Digital Production

Digital Production 2019:03 - Ausbildung

DIGITAL PRODUCTION ist das führende deutschsprachige Magazin im Bereich Digital Content Creation (DCC) und richtet sich an eine professionelle und semiprofessionelle Leserschaft. Als einzige Fachzeitschrift deckt sie das gesamte Spektrum digitaler Medienproduktion & Visualisierung ab und konzentriert sich dabei auf die zeitgemäßen Produktionsfelder der Branche. Die DIGITAL PRODUCTION bündelt das Wissen innerhalb ihrer Hauptrubriken Film & VFX, 3D/Animation, Interaktive Medien, Industriedesign & Produktvisualisierung, Digital Art sowie Science & Education. Kompetent, hersteller- und plattformunabhängig berichtet das Heft über neue Technologien im Hard- und Softwarebereich. Tests, aktuelle Praxisberichte und Experten-Workshops veranschaulichen den Einsatz dieser Techniken in allen Bereichen und bieten Lesern einen konkreten Nutzwert. Somit ist das Fachmagazin eine Must-have-Publikation. Die Zielgruppe besteht aus Kreativen und Kaufentscheidern aller Disziplinen digitaler Medienproduktion. Die Inhalte der DIGITAL PRODUCTION orientieren sich an den Bedürfnissen Selbstständiger und Angestellter, die Investitionsentscheidungen für ihr Unternehmen treffen.

Land:
Germany
Taal:
German
Uitgever:
DETAIL Business Information GmbH
Meer lezen
EDITIE KOPEN
€ 14,16(Incl. btw)
ABONNEREN
€ 64,11(Incl. btw)
6 Edities

in deze editie

1 min.
editorial | impressum

Ab und an muss man Sachen ändern – und das trifft auch auf das Design der DP zu – wer genauer hinschaut, sieht neue Schriftarten und eine luftigere Erscheinung. Wer seine eigenen Dokumente im DP-Style halten will (was wir nur befürworten), der findet die Schriftarten „Montserrat“ und „Maven Pro“ via Google Fonts. Zum Inhalt: Wir widmen uns, wie in jeder Ausgabe 03, dem Thema Ausbildung – und haben die unserer Meinung nach besten Ausbildungsinstitute des deutschsprachigen Bereichs versammelt – und anstatt nur den Lehrplan aufzulisten, haben wir von jeder Universität ein Projekt zum Vorstellen ausgewählt. Des Weiteren haben wir Houdini 17.5, Blender Workspaces, zwei Grading Tools (Cinemagrade und 3D Look Creator), Clarisse 4, Rayfire und Cinema 4D in Workshops – sowie den Teil 2 unserer großen „Photogrammetrie-Tisch zum Selberbauen“-Serie. Dazu testen wir…

14 min.
wonderful world

„Es ist natürlich eine sehr große Ehre, dass ‚Wonderful World‘ einer der FMX-Trailer wurde – zu Beginn des Trailersemesters hatte sich keiner von uns vorstellen können, dass unser Bär irgendwann das Haus der Wirtschaft zieren könnte. Immerhin ist die FMX eine der größten Konferenzen unseres Berufszweiges weltweit. Daher freut es uns sehr, dass wir in einem so prestigereichen Rahmen unsere Arbeit präsentieren dürfen“, so Producerin Josephine Roß. Aber wie lief das Projekt, und wie verläuft das Studium an der Filmakademie? DP: Die erste Frage ist offensichtlich: Habt ihr das alles normal animiert und dann den Film rückwärts laufen lassen? Arne Hain: In der Tat haben wir unsere Shots zum animieren vorwärts aufgesetzt und im Nachhinein dann rückwärts in den Clip eingebaut. Beim Animieren haben wir (Arne Hain, Lukas von Berg, Vincent…

2 min.
studieren am animationsinstitut

Das Animationsinstitut der Filmakademie Baden-Württemberg zählt zu den renommiertesten internationalen Ausbildungsstätten für Animation, VFX und interaktive Medien. Besonders ist die Verbindung von Kunst und Technologie. Ästhetisch eigenwillige Animationsfilme finden hier ein Zuhause, ebenso Visual Effects, die den Vergleich mit Effekten in Blockbustern nicht zu scheuen brauchen, sowie Games und interaktive VR/AR-Formate. Zudem wird eng mit der Abteilung Forschung und Entwicklung zusammengearbeitet. Das zweijährige Grundstudium wird von allen Studierenden der Filmakademie gemeinsam und fächerübergreifend absolviert. Im Anschluss ermöglicht das Projektstudium die intensive Arbeit im Team sowie die Spezialisierung auf eine Studienvertiefung. Animation & Effects Producing, Technical Directing und Interaktive Medien werden als Diplomaufbaustudiengänge studiert. Für Studierende aus Deutschland und der EU entfallen damit die Gebühren für ein Zweitstudium. Die Studierenden können ihren eigenen Stil finden und ihre Erfindungen verwirklichen, die dann als…

11 min.
„la boutique“ – eine liebesgeschichte auf fünf metern

Paris, die Stadt der Liebe und der Mode. Junge Menschen schlendern verliebt und fest umschlugen durch die Straßen, die Damen tragen die neueste Mode „Prêt-à-porter“, daneben die Herren in feinen Anzügen. Mit diesen Eindrücken im Hinterkopf entstand an der Technischen Hochschule Georg Simon Ohm in Nürnberg, betreut von Professor Jürgen Schopper und den engagierten Mitarbeitern der Fakultät Design, ein 3D-animierter Kurzfilm. Mit den Vorerfahrungen aus dem animierten Title Spec „Exposition“ und einem Musikvideo in den Semestern zuvor waren wir in unserem vierten Studiensemester bestens gerüstet, um endlich einen animierten Kurzfilm umzusetzen, welcher bereits mit der Aufnahme ins Programm des „Next Generation Short Tiger“ eine erfolgreiche Bahn nach Cannes einschlägt. Story Der Story-Entwicklung ging ein Brainstorming voraus, in unserem Fall eine riesige Ideen-Cloud mit Stichwörtern, Story-Settings, visuellen Konstrukten. In einer Zeile dieses Textdokuments…

1 min.
das team

Cast ⊲ Animated Characters: Julie & Marcel Crew ⊲ Andreas Fischer: Director, 3D-Generalist, Modeling, Shading, Animation ⊲ Christoph Kühn: Compositing, 3D-Generalist, Modeling, Shading, Texturing, Editing ⊲ Dennis Brinkmann: 3D-Generalist, Modeling, Shading, Texturing, Animation, Lighting, Colorist ⊲ Richard Lück: Concept Art ⊲ Zoe Jungmann: Additional 2D Art, Watercolors ⊲ Zac Jackson: Additional Visual Effects ⊲ Jane Dubrikow: Production Assistant ⊲ Daniel Raab: Music ⊲ Steve Wühr: Sound Design ⊲ Garri Steba: Technical Support Production ⊲ Nuremberg Institute of Technology Georg-Simon-Ohm, Faculty of Design ⊲ Supervising Professor: Prof. Jürgen Schopper, Head of Film & Animation Technical Details Frames: 11594 Resolution: 1920 x 1080 Aspect Ratio: 16:9 1,77:1 Duration: 7:47(25p) 8:16(24p) Renderer: Vray 3.60.04 Compositing: Nuke, DaVinci, After Effects 3D-Software: Maya, Cinema 4D, Substance Designer, Marvelous Designer Color: Color Sound: 5.1 Website ⊲ keyholefilms.de ⊲ vimeo.com/keyholefilm…

9 min.
cozmo – rendering mit der unreal engine

Inspiriert von dem grandiosen „Fortnite“-Trailer von Epic Games und dem dazugehörigen Making-of White Paper startete die Gruppe ihr Unterfangen. Ziel der Gruppe war es, so viele Arbeitsschritte wie möglich in der Unreal Engine direkt abbilden zu können, um die Vorteile einer Echtzeit-Engine und das damit mögliche parallele Arbeiten nutzen zu können. Die Gruppe hat sich für die Umsetzung der Produktion auf folgende Pipeline geeinigt: Autodesk Maya, Houdini, Marvelous Designer, Unreal Engine, Premiere Pro. Bevor die technische Pipeline zum Einsatz kommen konnte, musste die Gruppe in der Konzeptphase die Idee ausarbeiten und sich um das Design der Figuren und Locations kümmern. Story Die Geschichte erzählt in knapp zwei Minuten, wie der junge homosexuelle Mann Cozmo die Angst, seine Gefühle zu seinem Partner öffentlich zu zeigen, überwindet. Dem Regisseur der Gruppe, Ilhan Soydemir, war es…