ZINIO logo
ONTDEKKENBIBLIOTHEEK
Schöner Wohnen

Schöner Wohnen 09/2020

"SCHÖNER WOHNEN ist Europas größtes Wohnmagazin und ein Synonym für Wohnen und Klasse: stilprägend, lebensnah, relevant - das Leitmedium für eine ganze Branche. Monat für Monat inszeniert SCHÖNER WOHNEN in unverwechselbarer journalistischer und ästhetischer Qualität das Beste aus der Welt des Wohnens. Das Magazin begeistert seine Leserinnen und Leser für die Themen Einrichten, Design, Architektur, Lebensart, Garten und Reise und inspiriert Menschen, ihre persönlichen Wohnträume zu verwirklichen. Außerdem öffnet die Redaktion mit ihrer hohen Kompetenz und Glaubwürdigkeit immer wieder die Türen zu gutem Geschmack. SCHÖNER WOHNEN bietet einen einzigartigen Themenmix, zeigt Persönlichkeiten mit Stil und gibt praktische Lösungsvorschläge, wie man sich Trends ins Haus holt und selbst umsetzt. "

Meer lezen
Land:
Germany
Taal:
German
Uitgever:
DPV Deutscher Pressevertrieb
Frequentie:
Monthly
€ 4,58(Incl. btw)
€ 49,91(Incl. btw)
12 Edities

in deze editie

4 min
dertraumvoneiner kücheninsel

Sie macht aus einem reinen Arbeitsbereich einen Ort der Begegnung (gemeinsames Schnibbeln, Kochen, Essen), trennt offene Küchen vom Wohn- oder Essbereich ab, bietet Stauraum – und sieht einfach super aus. Am besten schon bei der Planung überlegen, was die Insel später alles können und ob sie womöglich eine komplette Küche in einem Modul vereinen soll. Sechs Punkte, die dabei wichtig sind 1 DER RAUM UND DIE MASSE Eine Insel braucht Platz und verändert die Architektur der Küche. 15 Quadratmeter sind mindestens nötig, denn kürzer als 120 Zentimeter sollte das gute Stück nicht sein, sonst stimmen die Proportionen nicht. Wer dafür keinen Platz hat, kann sich aber wunderbar mit einem Küchentrolley oder Hackblock trösten. Außerdem wichtig für die Planung: Will man zwei Schubladen öffnen können, die sich gegenüberliegen, braucht man mindestens 120 Zentimeter…

1 min
im oktober

DAS NEUE HEFT ERSCHEINT AM 9. SEPTEMBER 2020 WEITERE THEMEN: KÜCHEN-SPECIAL Schwarz-weiß oder farbenfroh? Schön wohnlich sind beide Stile, wir haben die Ideen dazu GRÜNER UMBAUEN Hausbesuch bei den Gewinnern des Sonderpreises Nachhaltigkeit bei unserem großen Modernisierungswettbewerb DER SOFA-GUIDE Kleiner Raum, große Familie? Für jedes Wohndilemma zeigen wir das passende Polstermöbel FOTOS GAELLE LE BOULICAUT, ROX&ROSE, MONICA VINELLA/PHOTOFOYER, FREDRIK WANNERSTEDT/ALVA LINEN…

2 min
bilderbuchfamilie

1 WIE VIELE STÜHLE? Das hängt, logisch, von der Größe des Tischs und seiner Position im Raum ab. Bei Esszimmerstühlen geht man von einer Stellfläche von 45 Zentimetern in der Breite, 50 Zentimetern in der Tiefe und 20 Zentimeter Abstand zwischen den einzelnen Stühlen aus, um ausreichend Ellenbogenfreiheit beim Essen zu haben. 80 Zentimeter sollte man zwischen Rückenlehne und Wand einplanen. An einen entsprechend im Raum stehenden zwei Meter langen Tisch passen also bequem acht Stühle, an einen runden Tisch mit 90 bis 110 Zentimeter Durchmesser vier bis fünf Personen, bei 120 bis 140 Zentimeter Durchmesser sechs bis sieben Personen. 2 WELCHE SITZHÖHE? Die Höhe der Sitzfläche beträgt durchschnittlich 44 bis 46 Zentimeter, bei Polsterstühlen auch mal über 50 Zentimeter, weil das Polster beim Hinsetzen nachgibt. Welche Höhe die richtige ist,…

6 min
chancen auf wachstum

SKULPTURENGARTEN Dank ihrer vielfältigen und manchmal bizarren Formen sind Kakteen und Sukkulenten (hier: Bleistiftstrauch und Hasenohrkakteen) besonders dekorativ. Sie lieben Sonne, brauchen nur wenig Wasser, und wenn man ihnen von November bis März eine Ruhepause gönnt (kühl stellen, kaum gießen), blühen viele Arten sogar. In Terrakottatöpfen auf verschiedenen Ebenen zu Gruppen arrangiert und ergänzt durch skulpturale Objekte, verbreiten sie ihren stacheligen Charme. GRÜNER PLANET Für die ungewöhnliche Blumenampel einen grobmaschigen Drahtkorb mit Kokosfasermatten auslegen, mit Torferde füllen und dann rundum (Kokosmatten an einigen Stellen aufschneiden!) mit Pflanzen wie Grünlilie, Monstera, Efeutute, Philodendron und diversen Farnen bestücken. Die Kombi aus hängenden und aufrecht wachsenden Sorten macht’s lässig-verstrubbelt. INDOOR-HECKE Mit ein paar eindrucksvollen Zimmerpflanzen wie Monstera oder Geigenfeige in schönen Körben oder Übertöpfen bestückt, wird ein Mauervorsprung (oder alternativ ein Sideboard oder Konsoltisch) zum lebendigen Raumteiler. Angenehmer…

3 min
»7 dinge, die ich beim umbau gelernt habe«

1 MACH MAL! Erst alles fertigstellen, dann einziehen? Schlaue Idee. Wir aber dachten, wir wären schlauer. Und planten den Einzug so, dass man im neuen Haus zwar gut wohnen konnte, viele Restarbeiten aber noch zu erledigen waren – so waren wir schneller aus der bisherigen Wohnung raus und sparten ein paar Monatsmieten. Das Problem: Wohnt man erst mal drin, geht kaum noch etwas vorwärts. Denn jetzt kommt der Alltag dazwischen, erst recht mit Familie. Ein paar Stunden am Stück zu haben, um die Fußleisten endlich anzubringen? Schön wär‘s! Außerdem neigen Provisorien dazu, sich festzuwohnen. Irgendwann hat man sich an die nackte Lampenfassung im Flur gewöhnt, der Leidensdruck nimmt ab. Im Nachhinein betrachtet würde ich auf die Monatsmieten pfeifen – und sie als Investition in eine stressfreie Zukunft sehen. 2 Gerade bei…

4 min
tafelfreuden

GESELLIGE RUNDE Runde Tische kommen im Moment zurück – weil sie einladend und schön kommunikativ sind, es an ihnen nur „beste Plätze“ gibt und weil sie keine spitzen Ecken haben, an denen man sich stoßen könnte. Auch Paare ohne Kinder wissen das zu schätzen. Dreibeinige Modelle haben den Vorteil, dass sie selbst auf unebenen Böden nicht kippeln. Am schönsten (und teuersten) sind Tischplatten aus Marmor, am praktischsten solche aus Holz, weil sie pflegeleicht und angenehm warm sind. Wer gern asiatisch kocht und isst, kennt „Lazy Susan“: ein drehbares Tablett im Zentrum des Tischs, auf dem ein Mini-Buffet angerichtet wird – und noch mehr Geselligkeit schafft. ECKIGE TYPEN Die lange Tafel aus Holz steht spätestens seit den 1990er-Jahren wieder ganz oben auf unserer Lieblingsmöbel-Liste. Rechteckige Tische sind deshalb so praktisch, weil sie besonders in…