UTFORSKBIBLIOTEK
searchclose
shopping_cart_outlined
exit_to_app
category_outlined / Nyheter og politikk
sternstern

stern

42/2019

"Große, aktuelle und exklusive Geschichten, eine klare Haltung zu den relevanten gesellschaftlichen Fragen, vielfach ausgezeichnete Optik sowie das ausgeprägte soziale Engagement machen den STERN einzigartig in der deutschen Medienlandschaft. Große Geschichten erzählt der STERN – das Magazin steht für emotionale Intelligenz. Der STERN bringt die starken, investigativen Reportagen, die den Blick auf die Welt öffnen. Dabei ist die Berichterstattung immer nah am Menschen, empathisch und konkret. Große Bilder zeigt der STERN groß. Für seine Titel, Reportagen und Fotografien erhält das Magazin regelmäßig nationale und internationale Auszeichnungen. Zur DNA des STERN gehören seine Opulenz, seine klare Bildsprache und visuelle Kraft. Mit einer Kombination aus aktueller Berichterstattung, Nutzwertbeiträgen und klassischem Reportage-Journalismus bietet der STERN seinen Lesern Orientierung – in einer Welt, die sich laufend verändert. Der STERN legt Wert darauf, auch die menschliche Seite einer Nachricht zu zeigen. Seine bereits mehrfach ausgezeichnete Reportage-Fotografie bildet ein festes Element in jeder Ausgabe. Der STERN filtert, wertet und interpretiert. Die Einordnung hilft dem Leser, Zusammenhänge zu verstehen. Das klare Layout und die Auswahl der Inhalte, die moderne Formen der Info-Grafik sowie Einblicke aus dem Datenjournalismus erweitern diesen journalistischen Anspruch."

Land:
Germany
Språk:
German
Utgiver:
DPV Deutscher Pressevertrieb
Les merkeyboard_arrow_down
KJØP UTGAVE
NOK33.18
ABONNER
NOK1,331.79
52 Utgaver

I DENNE UTGAVEN

access_time1 min.
liebe leserin, lieber leser!

Freunde von mir träumen bereits seit ein paar Jahren davon, nach Kanada auszuwandern. An die Ostküste. Sie haben dort schon viele Male Urlaub gemacht, am Wasser, und obwohl es sogar im Hochsommer nicht so richtig heiß wird: Selbst die Kinder finden es großartig. Die Natur, die Weite, die Herzlichkeit und Lässigkeit der Menschen. Nirgendwo, glauben meine Freunde, würden sie so entspannt leben können wie dort. Die Hürden für die Einwanderung sind allerdings hoch. Kanada hat schon seit vielen Jahren ein Zuwanderungsgesetz, das in Quoten regelt, wer wann kommen darf. Doch gilt Immigration als überlebensnotwendig für eine erfolgreiche Gesellschaft – und nicht als Bedrohung. Das ist schon mal ein großer Unterschied zum mächtigen Nachbarn im Süden (und auch zu Teilen unserer deutschen Gesellschaft). Unser Nordamerika-Korrespondent Nicolas Büchse ist durch das Land gereist,das aussieht…

access_time3 min.
echo

Eine absolut treffende Beschreibung der Populisten Johnson und Trump. Ich kann nur hoffen, dass letztendlich die Demokratie siegt.Gabriele Klinkenberg, Stolberg Silberrücken stern Nr. 41/2019, „Die Prüfung“–Wie weit können Populisten in demokratischen Gesellschaften gehen? Bis jetzt habe ich geschmunzelt, wenn wieder Zoten der Silberrücken Trump und Johnson in den Zeitungen publik wurden. Nach dem stern-Artikel beschlich mich das Gefühl, dass das Thema uns alle angeht, weil Missachtung, Unwahrheit und Größenwahn nicht nur der Demokratie schaden, sondern auch denen, die jetzt was sagen müssten, aber gelähmt von so viel Frechheit stumm werden. Martina Engel-Köhler, per E-Mail Tierschutz auf dem Teller stern Nr. 41/2019, „Ei des Anstoßes“ – Warum eine Frau wegen Eiern im Waffelteig ihr Ehrenamt im Tierschutzverein aufgeben musste Der Hamburger Tierschutzverein ist für mich ein vorbildlicher Verein. Es wird doch niemand gezwungen, sich vegan zu ernähren. Tierschutz…

access_time1 min.
betrifft: stern

Braucht die Welt mehr Kanada? Kanada ist zu einem Sehnsuchtsland für Liberale in aller Welt geworden, und die Euphorie treibt seltsame Blüten. In einem Laden im New Yorker Stadtteil Brooklyn, wo stern-Korrespondent Nicolas Büchse lebt, gibt es jeden Winter besondere Kalender zu kaufen. Sie zeigen den kanadischen Premierminister und heißen: „Justin Trudeau – My Canadian Boyfriend“. Büchse spürte der Kanada-Begeisterung nach. Ihn fasziniert die Natur, wie hier auf dem Foto im Banff-Nationalpark. Vor allem aber die Toleranz, Offenheit und Herzlichkeit der Kanadier. In Halifax nahmen ihn Eishockeyfans kurzerhand mit ins Stadion und setzten ihm eine Elchmaske auf (Seite 28) Europas neues altes Problem Als 2015 die Flüchtlingskrise ausbrach, waren viele Europäer überrascht – dabei hatte sich die Entwicklung lange abgezeichnet. Im Moment kommen wieder mehr Boote auf den griechischen Inseln an, so viele…

access_time1 min.
bilder der woche

TÜRKEI MITGEFÜHL Die Umarmung kann nicht ungeschehen machen, was vor einem Jahr geschah. Aber sie kann vielleicht ein wenig Trost und Kraft spenden. Jeff Bezos, Amazon-Chef und Besitzer der „Washington Post“, tröstet in Istanbul Hatice Cengiz. Sie war mit dem Journalisten und Regimekritiker Jamal Khashoggi verlobt, der bei einem Besuch im saudischen Konsulat ermordet wurde. „Niemand sollte aushalten müssen, was du ausgehalten hast“, sagte Bezos zu Cengiz, „es ist unvorstellbar.“ Menschenrechtsaktivisten werfen Saudi-Arabien vor, die detaillierte Aufarbeitung des politischen Mordes weiterhin zu verhindern. DEUTSCHLAND ROTE LINIE Die Farbe ihrer Kleidung ist ein deutliches Signal: Für die Demonstranten, die hier nordöstlich von Sonthofen eine Menschenkette bilden, ist eine rote Linie erreicht. Die Menschen protestieren gegen die Modernisierung einer Liftanlage am Grünten, einem Bergrücken im Allgäu. Die Bürgerinitiative fürchtet, dass dieses Landschaftsschutzgebiet von Touristen regelrecht überrollt werden…

access_time3 min.
trumps falle

Wer seine Traumwelt für die Wirklichkeit hält, wird höchst unsanft aus dem Schlaf gerissen. Das war schon so im Herbst 2016, als die allermeisten Medien Hillary Clinton für die sichere Siegerin über Donald Trump hielten. Heute erinnert manches an diesen historischen Irrtum, weil man Trumps Amtsenthebung herbeisehnt – und wieder die Hälfte der Wirklichkeit ausblendet. Der Unerträgliche hat nämlich begonnen, den Spieß umzudrehen – und Joe Biden, seinen aussichtsreichsten Rivalen bei der Wahl im kommenden Jahr, ins trübe Licht der Korruption zu zerren. Zu spät begreifen Bidens Demokraten, dass sie in Trumps Falle gegangen sein könnten. Denn je heftiger sie sich auf ihn einschießen, desto skrupelloser keilt er zurück und zwingt seine Ankläger, sich zu ihrem Favoriten Biden zu bekennen. Trump, der notorische Lügner, flüchtet in die Rolle des Aufklärers von…

access_time1 min.
wie stabil ist italiens regierung?

Im August hat Matteo Salvini seinen Innenministerposten verloren. Anlässlich der Regionalwahlen, die bald in Teilen Italiens anstehen, will der Lega-Chef nun mit einer großen Kampagne wieder in die Offensive gehen.Wie hoch ist sein Ansehen derzeit? Bei Anhängern seiner Partei mag er noch als „starker Mann“ gelten. Aber insgesamt ist er geschwächt. Er hatte ja eigentlich versucht, Neuwahlen zu erzwingen. Das ist gescheitert. Darum mobilisiert er nun gegen die Regierung. Etwa, indem er sagt: Die neue Koalition wurde nicht von den Italienern gewählt. Damit hat er ja sogar recht … Aber das Argument verfängt nicht mehr. Die Zustimmungswerte für die Regierung sind hoch. Salvinis ehemaliger Partner, die „Fünf Sterne“-Bewegung, regiert nun mit der sozialdemokratischen Linken. Ist das nicht bloß eine Zweckgemeinschaft gegen die Lega? Es ist bislang vor allem eine Regierung, die als konstruktiv wahrgenommen wird;…

help