stern

stern 10/2021

Legg til i favoritter

"Große, aktuelle und exklusive Geschichten, eine klare Haltung zu den relevanten gesellschaftlichen Fragen, vielfach ausgezeichnete Optik sowie das ausgeprägte soziale Engagement machen den STERN einzigartig in der deutschen Medienlandschaft. Große Geschichten erzählt der STERN – das Magazin steht für emotionale Intelligenz. Der STERN bringt die starken, investigativen Reportagen, die den Blick auf die Welt öffnen. Dabei ist die Berichterstattung immer nah am Menschen, empathisch und konkret. Große Bilder zeigt der STERN groß. Für seine Titel, Reportagen und Fotografien erhält das Magazin regelmäßig nationale und internationale Auszeichnungen. Zur DNA des STERN gehören seine Opulenz, seine klare Bildsprache und visuelle Kraft. Mit einer Kombination aus aktueller Berichterstattung, Nutzwertbeiträgen und klassischem Reportage-Journalismus bietet der STERN seinen Lesern Orientierung – in einer Welt, die sich laufend verändert. Der STERN legt Wert darauf, auch die menschliche Seite einer Nachricht zu zeigen. Seine bereits mehrfach ausgezeichnete Reportage-Fotografie bildet ein festes Element in jeder Ausgabe. Der STERN filtert, wertet und interpretiert. Die Einordnung hilft dem Leser, Zusammenhänge zu verstehen. Das klare Layout und die Auswahl der Inhalte, die moderne Formen der Info-Grafik sowie Einblicke aus dem Datenjournalismus erweitern diesen journalistischen Anspruch."

Les mer
Land:
Germany
Språk:
German
Utgiver:
DPV Deutscher Pressevertrieb
Hyppighet:
Weekly
KJØP UTGAVE
NOK 37.94
ABONNER
NOK 1,520.81
52 Utgaver

i denne utgaven

2 min.
liebe leserin, lieber leser!

Anfang dieser Woche waren wir im Bundespetitionsauschuss in Berlin, wo stern-Wissenschaftsredakteur und Arzt Bernhard Albrecht unsere Petition für eine Pflege in Würde vorgetragen hat. Anschließend konnte er mit Vertretern aller Parteien und Gesundheitsminister Jens Spahn darüber sprechen, wie aus Worten jetzt auch Taten werden. Außerdem hat in dieser Woche unser neues Hauptstadtbüro unter der Leitung von Horst von Buttlar die Arbeit aufgenommen! Ich möchte Ihnen deshalb auch seine neue Kolumne ans Herz legen, in der er ab sofort jede zweite Woche über Politik und Wirtschaft schreibt – sein Gesprächsthema diesmal auf dem „Marktplatz“(so der Name der Kolumne): Sollten Geimpfte Sonderrechte genießen? Oder sich weiter wie alle anderen zu Hause verbarrikadieren müssen? Buttlars Haltung ist klar: „Ich möchte nicht, dass unsere Eltern und Großeltern noch ein halbes Jahr warten, bis wir geimpft sind.…

3 min.
echo

Wenn wir auch nur irgendwas aus den letzten Monaten gelernt haben sollten, dann ja wohl, dass man Corona nicht aufhalten kann. Geronimo Jose Strategee Fernandez, via Facebook stern Nr. 9/2021, „Ausweg, da entlang“ – was der Staat tun muss, um die dritte Corona-Welle aufzuhalten Einfach kaputtgespart Erstaunlich, dass im Land der Dichter und Denker keine Struktur für die Bewältigung einer Pandemie vorhanden ist. Wir bauen die besten und modernsten Autos, haben als Erste einen Impfstoff entwickelt, sind aber auf dem Gebiet der Gesundheitsämter Entwicklungsland. Einfach kaputtgespart. Axel Böttger, Magdeburg stern Nr. 9/2021, „Die Rohrbombe“ – Zoff um die Ostsee-Gas-Pipeline Nord Stream 2 stoppen Das Projekt ist ein hochpolitisches. Es geht darum, ob man einem Regime, das Menschenrechte mit Füßen tritt, über Jahrzehnte hohe Einnahmen sichert. Gerade haben die EU-Außenminister Sanktionen gegen Russland beschlossen. Diese sind wohl begründet, aber…

2 min.
betrifft: stern

Der Aufstieg der Kamala Harris Als die neu gewählte Vizepräsidentin am 7. November auf das Podium in Delaware stieg, um ihre Siegesrede zu halten, fiel Nicolas Büchse auf, dass der Jubel vieler Menschen dort sogar noch größer war als für Präsident Joe Biden. Einige Anhänger hatten sich sogar eigene „Kamala Harris“-T-Shirts gebastelt: „Kamala 2020. Oh ... and Joe“. Zusammen mit USA-Korrespondent Raphael Geiger sprach er enge Vertraute von Harris, Washingtoner Politikexperten und Kritiker. Die nächsten Monate könnten entscheidend für Harris‘ Karriere sein. Sie könnte zur mächtigsten Vizepräsidentin der US-Geschichte werden und dann vielleicht sogar in vier Jahren: die erste Präsidentin der USA. (Seite 22) Wo auch die Wirtschaft grün wird „Wer als Braumeister den Klimawandel nicht ernst nimmt, versteht seinen Job nicht“, sagt Christoph Kumpf (r.). Reporter Jan Rosenkranz hat den Chef der…

1 min.
bilder der woche

THAILAND BUDDHA SIEHT FERN Die goldgelbe Kuppel des buddhistischen Tempels Wat Phra Dhammakaya leuchtet wie die Sonne. Zwischen dem Gebäude und den beiden Menschen im Vordergrund steht eine wahrhaft riesige Projektionswand. Darauf sind Tausende von Gläubigen zu sehen, die an einer ganz besonderen Videokonferenz teilnehmen: Sie feiern so getrennt, aber dennoch gemeinsam das Fest Magha Puja. Das erinnert an eine Zusammenkunft von Menschen, die einst den Buddha predigen hörten. Die Tempelanlage nördlich von Bangkok gilt als eine der größten der Welt. Wegen Corona trafen sich die Gläubigen nicht persönlich. USA SICHER IST SICHER Vielleicht gleicht das musikalische Erlebnis ja dem im Bad unter der Dusche: Wo man sich ganz sicher fühlt, trällert es sich besonders unbeschwert. In einer Highschool im Bundesstaat Washington im äußersten Nordwesten der USA singen Kinder im Musikunterricht in zeltähnlichen Kabinen, die…

3 min.
komm, lasst sie leben

Das normale Leben kann so wunderbar sein: Menschen in Fitnessstudios,glücklich und dankbar für ein paar Sit-ups und Hanteln. Menschen in Einkaufszentren, die bummeln und shoppen. Menschen in Hotels und Theatern, Jugendliche, die feiern und tanzen, und dann das große Konzert: Der Auftritt der Sängerin Nurit Galron für geimpfte Senioren markiert den Neustart der Kulturveranstaltungen in Tel Aviv. Ja, viele Israelis haben ihr altes Leben zurück, mehr als 70 Prozent der Israelis ab 16 Jahren sind geimpft worden; ein Drittel der Bevölkerung hat bereits zwei Dosen erhalten. Möglich macht das gute alte Leben der „Grüne Pass“ im Smartphone, mit dem die Israelis bald auch wieder reisen können. Mit Zypern und Griechenland wird bereits über spezielle Einreisegenehmigungen gesprochen. So soll es sein, so müsste es auch bei uns sein! Wo ist unser „Grüner Pass“?…

1 min.
das sind ja mal gute nachrichten

AMAZON MUSS INFOS LIEFERN Woher kommt das Obst oder Gemüse wirklich? Der Ver - sandhändler Amazon muss ab sofort bei jeder Bestellung das Land angeben, in dem die Lebensmittel geerntet wurden. Eine Angabe von 13 möglichen Herkunftsländern bei Weintrauben oder die Lieferung von Mangos aus Israel statt der bestellten Früchte aus dem Senegal ist nun also nicht mehr erlaubt. Die Biber sind wieder da In Berlin leben wieder 100 bis 200 Biber in etwa 60 Bauen. Das Tier galt als ausgestorben, ehe es sich ab etwa 1994 wieder vermehrte. Da Biber Bäume fällen, aufwendig Gewässer stauen und so die Landschaft verformen, können auch Konflikte entstehen – in Berlin waren die bisher aber schnell gelöst. 764000 EURO FÜR DEN WIRT Ein Düsseldorfer Gastronom mit einer Betriebsschließungsversicherung bekam nun vor Gericht recht – die Versicherung wollte seine…