DETAIL 6/2021 Nachhaltigkeit / Sustainability

-----DETAIL ist die internationale Zeitschrift für Architektur + Baudetail. Sie erscheint 10-mal im Jahr. Zusätzlich erscheinen die Sonderhefte DETAIL Green für nachhaltiges Bauen, DETAIL Structure als Schnittstelle zwischen Architekten und Bauingenieuren und DETAIL Inside mit allen relevanten Aspekten der Innenarchitektur. Das Fachmagazin wird in mehr als 90 Länder als bilinguale deutsch-englische Ausgabe geliefert. DETAIL bietet Dokumentationen und Informationen zu Bauobjekten aller Kategorien. Schwerpunkt: Das Detail im konstruktiven und architektonischen Zusammenhang. -----DETAIL is the international journal dedicated to architecture and construction details. Each issue focuses on a particular aspect of design, such as constructing with concrete, roof structures, etc. Emphasis is placed on presenting designs in great detail, and complementing these with drawings in practical scales and superb photographs that illustrate real world examples from near and far. Detail German/English Edition is published 10 times per year (+ special issues DETAIL Green, DETAIL Structure and DETAIL Inside).

País:
Germany
Língua:
German
Editora:
DETAIL Business Information GmbH
Periodicidade:
Monthly
13,80 €(IVA Incl.)
131,83 €(IVA Incl.)
10 Edições

nesta edição

6 minutos
liebe leserinnen und leser

Dear Readers 1961 wurde die Berliner Mauer gebaut und John F. Kennedy trat sein Amt als Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika an. Juri Gagarin flog als erster Mensch in den Weltraum. Und in München, im Süden der damaligen Bundesrepublik Deutschland, wurde Detail gegründet. Für die Jubiläumsausgabe zum 60. Geburtstag unserer Zeitschrift haben wir uns aber statt einer nostalgischen Rückschau vorgenommen, die Gegenwart zu bilanzieren und in die Zukunft der Architektur zu blicken. Den Fahrplan dazu gab uns die drängende Frage nach dem Klimaschutz und den schwindenden Ressourcen vor. Welche Strategien und Konzepte haben Architektur und Bauwirtschaft, um dem Klimanotstand zu begegnen? Dazu blicken wir auf die Kreislaufwirtschaft im Bauwesen, zeigen konkrete Lösungen zur Reduktion von Emissionen, beschäftigen uns mit dem CO2 -Fußabdruck von Gebäuden und ihren Lebenszyklen. Auf dem Flugplan…

detailde2106_article_001_01_01
8 minutos
die weiße villa geht auf reisen

The White Villa Takes a Trip In the Swiss Alps, a bottleneck on the Julier Pass in Graubünden is now history – thanks to the relocation of a historic residence built in 1856. Der Ort Mulegns in Graubünden hat schon bessere Zeiten erlebt. Im 19. Jahrhundert war das Dorf eine wichtige Station auf der anstrengenden Reise von Zürich nach Davos oder St. Moritz, denn hier wurden die Postpferde gewechselt. Es gab Ställe für 150 Tiere und viele Reisende übernachteten im vornehmen Post Hotel Löwe. Mit der Eröffnung der Bahn 1903 war die Glanzzeit von Mulegns vorbei. Heute leben noch 17 Einwohner dort. Zwar ist der Julierpass Hauptverkehrsader zwischen Nordbünden und dem Engadin geblieben, aber nun braust der motorisierte Verkehr durch den Ort. Wirtschaftlich profitiert Mulegns nicht mehr vom Reiseverkehr und von den…

detailde2106_article_008_01_01
4 minutos
luft nach oben

Space on Top Bellevue di Monaco shows how the preservation of existing stock and social integration can come together. Auch das ist München: Ein vor dem Abriss gerettetes Wohnhaus am Rande des Gärtnerplatzviertels wird in Eigeninitiative renoviert und bietet nun im sechsten Stock den wohl höchsten Sportplatz der Stadt. Seit Sommer 2020 spielen Anwohner und Migranten Basketball auf dem Dach des Bellevue di Monaco, einer Sozialgenossenschaft, die das 50er-Jahre-Ensemble aus Wohnhaus und zwei Nachbargebäuden in Erbpacht von der Stadt München übernahm. Initiative und Aneignung 2012 drohten noch Abriss und Neubau der städtischen Liegenschaft von 1958. Da stürmten Künstler das Haus und zeigten, wie einfach eine leerstehende Wohnung zu sanieren wäre. Das Presseecho beflügelte viele engagierte Bürgerinnen und Bürger. Zusammen mit Matthias Marschner von Hirner & Riehl Architekten renovierten sie das Ensemble in Eigeninitiative. Das…

detailde2106_article_012_01_01
5 minutos
kulturtreibhaus

Cultural Greenhouse For the Paddenbroek Education Centre near Brussels, Jo Taillieu Architecten encased an old fruit farm in a structure of steel and glass. Der Obstbau hat im Pajottenland westlich von Brüssel eine lange Tradition. Große Gewächshäuser sind in der Region indes selten – zumal solche mit Café und Konferenzräumen, in denen sogar der Gemeinderat tagt. Ein solches haben Jo Taillieu Architecten für die 1800-Einwohner-Gemeinde Gooik errichtet und darin die Reste eines aufgelassenen Obstbauernhofs gut 1 km außerhalb des Ortszentrums integriert. Neben Tagesausflüglern und Gemeinderäten dient das Bildungszentrum Paddenbroek vor allem für all jene als Anlaufstelle, die sich näher über die umliegende Kulturlandschaft, ihre Naturräume und ihre landwirtschaftliche Nutzung informieren möchten. Das Glashaus basiert auf einer Standard-Gewächshauskonstruktion, deren Tragwerk für die erforderlichen großen Spannweiten adaptiert wurde. Große, stählerne Fachwerkträger tragen die drei nach Norden…

detailde2106_article_016_01_01
5 minutos
sea ranch – kaliforniens utopie

Sea Ranch – California’s Utopia For our 60th anniversary, we are featuring highlights from our Detail Inspiration online database. Hundertsechzig Kilometer nördlich von San Francisco an der zerklüfteten kalifornischen Küste steht ein Meilenstein der Architekturgeschichte des 20. Jahrhunderts – die Sea Ranch. Sie entstand in den 1960er-Jahren und ist bis heute eine Ikone der modernen Architektur. Die erste Entwicklungsphase dieser Modellsiedlung war so transformativ, dass sie eine Welle der formalen und typologischen Inspiration auslöste, die weit über Kalifornien hinaus strahlte. „Wir wollten eine Architektur bauen, die nicht architektonisch war“, sagte der 2011 verstorbene Architekt Al Boeke, einer der wichtigsten Köpfe hinter dem Projekt einmal in einem Interview. Mit dem typisch kalifornischen Optimismus jener Zeit wollten die Gründer bezahlbaren Wohnraum mit zurückhaltender Architektur und der gemeinsamen Verpflichtung verbinden, mit der Natur im Einklang zu…

detailde2106_article_020_01_01
2 minutos
was hat uns die architektur der 1960er-jahre hinterlassen?

What is the legacy of 1960s architecture? Since 1961, Detail has been documenting the transformation of architecture. What remains of that time, and what lies ahead? Die Architektur lernte zu tanzen: Offenheit, Leichtigkeit, Licht und Form waren von nun an bedeutende Faktoren. Architecture was learning to dance: Openness, lightness, light, and shape became significant factors from then on. Stefan Behnisch Behnisch Architekten Stuttgart, Boston, München, Los Angeles Einerseits waren die 1960er-Jahre in vielerlei Hinsicht verwirrend, andererseits legten sie den Fokus auf den Menschen in der Architektur. Einige Theorien, die heute wichtig für uns sind, entstanden in den 1960er-Jahren. The 1960s were in many ways confusing on one hand, and on the other clearly orientated towards the human aspect of architecture. Some of the theories that we are following today are embedded in the 1960s. Kjetil Traedas Thorsen…

detailde2106_article_024_01_01