EXPLORARBIBLIOTECAREVISTAS
CATEGORIAS
EM DESTAQUE
EXPLORARBIBLIOTECA
 / Para Mulheres
NEONNEON

NEON 03/2018

"NEON ist ein junges General-Interest-Magazin für das Lebensgefühl und die Welt von Männern und Frauen im Alter zwischen 20 und 35 Jahren. NEON bietet emotionale Aktualität über ein weit gefächertes Themenspektrum hinweg: Das Magazin berichtet auf hohem Niveau über gesellschaftliche und politische Themen, Modetrends, Beziehungen, Karriere, Reisethemen und Popkultur. Es ist unterhaltsam und informativ zugleich. Die Rubriken des Blattes lauten ""Wilde Welt"" (kleine Geschichten von und über Menschen), ""Sehen"" (Themen aus Politik und Gesellschaft), ""Fühlen"" (Liebe, Freundschaft, Sex, Psychologie), ""Wissen"" (Ausbildung, Job, Körper, Gesundheit, Alltag), ""Kaufen"" (Mode, Produkte, Reise) und ""Freie Zeit"" (TV, Kino, Musik, Literatur, PC-Spiele, Internet). NEON steht für den Lebensgefühl-Journalismus."

País:
Germany
Língua:
German
Editora:
DPV Deutscher Pressevertrieb
Ler Mais

NESTA EDIÇÃO

2 minutos
editorial

Das fragte sich Lena Steeg (im Bild oben), als sie begann, für unsere Titelgeschichte zu recherchieren. Komplett spurlos, so ihre These, kann das ganze Hin und Her in der Liebe jedenfalls nicht an uns vorübergehen. Aber ab wann müssen wir mit ernsthaften Beschädigungen rechnen, wie sehen die aus und – vor allem – was kann man tun, um nicht abzustumpfen, auch wenn es mal eine Weile nicht so gut läuft? Sie telefonierte mit einer Psychologin und einem Traumatologen, las aktuelle Forschungsergebnisse und befragte auch jemanden, der für sie persönlich ein Experte in emotionalen Angelegenheiten ist: Friedrich Kautz rappt als Prinz Pi seit Jahren über das Suchen und Scheitern in der Liebe – so aufrichtig und unpeinlich, dass sich Fans seine Songtexte sogar tätowieren lassen. Zur Bebilderung des Interviews schrieb auch Lena…

2 minutos
was würdest du nicht für deinen partner aufgeben?

Frederike Henningsen, 23, Kiel: „Ich snooze jeden Morgen eine Dreiviertelstunde lang mit dem Wecker, und am Sonntag möchte ich ,Tatort‘ schauen. Diese Marotten will ich nicht aufgeben.“ Sophia Wagner (rechts), 26, Oldenburg, mit Sophia Gorgi, 26, Wien: „Meine Freunde!“ „Das unterschreib ich! Es gibt ja so vereinnahmende Partner, die immer nur zu zweit rumhängen wollen.“ Sven Setzer, 23, Köln: „Ein Masterstudium in den USA. Ich habe mich an der Hochschule in Athens, Ohio, beworben. Drückt mir alle die Daumen, dass es klappt!“ Björn Bahnsen, 34, Hamburg: „Fisch! Über alles andere kann man reden, aber da hört es auf. Am liebsten esse ich rohen Lachs.“ Cemile Köse, 24, Hamburg: „Gar nichts. Nur aus Hamburg wegzuziehen, könnte ich mir gerade nicht vorstellen.“ Lotta Kardel, 23, Hohenwestedt: „Ich würde nie dreimal pro Woche ins Fitnessstudio laufen, weil mein…

2 minutos
unnützes wissen

EINS Der Verlust des eigenen Smartphones löst fast genauso viel Stress aus wie eine akute Terrorbedrohung. ZWEI Sorbet muss einen Fruchtanteil von mindestens 25 Prozent haben – bei Zitrusfrüchten reichen 15 Prozent. DREI Der schwierigste aller Sprünge beim Eiskunstlauf, der Axel, war der erste, der erfunden wurde. Er wurde 1882 von dem Norweger Axel Paulsen ersonnen. VIER Die neueren 20-Euro-Scheine sind nicht auf Papier gedruckt, sondern auf stärkebefreiter Baumwolle. FÜNF Javaneraffen benutzen ihre Haare als Zahnseide und reinigen sich damit den Mund. SECHS Der Schauspieler Christoph Waltz und der ehemalige US-Präsident Bill Clinton tragen Hörgeräte. SIEBEN Das Seitenverhältnis bei den Papierformaten der Din-A-Reihe ist immer 1 zu Wurzel aus 2. ACHT Die älteste urkundlich erwähnte Bratwurst stammt aus Thüringen. Die Rechnung dafür datiert auf das Jahr 1404. NEUN Die schärfste Chilischote der Welt ist die Carolina Reaper. ZEHN Die Filmrechte am Leben von Boris Becker hat sich Matthias Schweighöfer…

1 minutos
kida khodr ramadan, 41 „du hast angst vor dem zweiten schlag“

„Mein erstes Vorsprechen habe ich nicht ernst genommen. Ich hing oft in einem Jugendzentrum ab, in dem Neco Çelik Sozialarbeiter war. Er schrieb gerade sein erstes Drehbuch: ,Alltag‘. Der Film handelt vom Leben dreier Jugendlicher, die am Kottbusser Tor wohnen. Ich sollte für eine der Hauptrollen vorsprechen. Viel zu spät stürmte ich in das Kreuzberger Produktionsbüro, vorbei an einem Wartesaal voller Schauspieler. Der Raum für das Vorsprechen sah aus wie bei ,Deutschland sucht den Superstar‘ – an einem langen Tisch saßen Regisseur, Produzent und Drehbuchautor. Ich versuchte mich herauszureden, der Bus sei nicht gekommen. ,Aber deinen Text hast du drauf ?‘, fragte der Produzent. Hatte ich nicht. Wütend über mein unprofessionelles Verhalten schickte er mich weg. Auf dem Weg nach draußen hörte ich, wie sie sagten, dass man deshalb keine…

1 minutos
tindergarten

Das Phantom Tom* arbeitete in einer Weinbar und gab meiner Freundin und mir ein Glas nach dem anderen aus. GING GAR NICHT: Ich, denn ich trank viel zu viel. Der Freund meiner Freundin holte uns ab, Tom schleppte mich zum Auto. Dabei übergab ich mich auf seinen teuren Mantel. SO GING ES WEITER: Nachdem meine Freundin mich ins Bett gebracht hatte, wollte ich mich bei Tom entschuldigen. Ich umklammerte seine Hand und beteuerte, dass ich eigentlich toll sei. Am nächsten Morgen schämte ich mich fürchterlich. Doch meine Freundin gestand, dass sie gar nicht Tom an mein Bett geschickt hatte, sondern ihren Freund – um mich vor mir selbst zu schützen. Aus Tom und mir ist trotzdem nichts geworden. Der Sohn Das Date mit Paolo lief gut. Als alle Kneipen geschlossen hatten, gingen wir in den…

1 minutos
deutsche geschichten

Weimar, @philipneues DORTMUND Im Café. Ein Junge unterhält sich mit einer Freundin über die Regierungsbildung. „Ich fände eine Minderheitsregierung gut. Dann kommen endlich auch einmal die Minderheiten zu Wort.“ Fiona Weber-Steinhaus RHEDA-WIEDENBRÜCK Mittagstisch im Thai-Lokal. Aus einer Seniorengruppe verabschiedet sich ein Herr. „Mach dir keine Sorgen“, ruft ihm einer nach, „wir lästern nicht über dich, zu dir fällt uns gar nichts ein.“ Gelächter. Ein Dritter: „Ich bin ja noch da und passe auf. Wenn sie was Gemeines sagen, googel ich dir das!“ Johannes Mitterer Berlin, @benjakon.xx TRAUNSTEIN Im Wartezimmer beim Kinderarzt. Ein Junge, etwa sechs Jahre alt, spielt mit zwei Igelfiguren. Sein Vater: „Sind das Igelmama und Igelkind?“ Der Junge: „Ja, und der Papa ist beim Wirt!“ Johannes Mitterer HAMBURG Im Hafen. Ein Hamburger Hipster und eine junge Frau, offenbar aus Bayern, unterhalten sich übers Feiern. Der Hipster erklärt ihr: „Bei uns…