essen&trinken 07/2021

"ESSEN & TRINKEN steht für Lebensfreude, Genuss und eine Koch-Kompetenz, die unter den Food-Magazinen absolut einzigartig ist. In unserer Küche entwickeln 12 Spitzenköche exklusiv für ESSEN & TRINKEN Rezepte. Damit die Gerichte garantiert gelingen, wird jedes Rezept dreimal gekocht und verfeinert, bevor wir es in ESSEN & TRINKEN „servieren“. Dieses detailverliebte Kochwissen geben wir direkt weiter: mit konkreten Ratschlägen und Handlungsanweisungen unserer Köche für ein unvergessliches Geschmackserlebnis. Darüber hinaus unterscheidet sich ESSEN & TRINKEN durch seine opulente Optik, höchste journalistische Kompetenz und einem einzigartigen Themenmix: mit spannenden Porträts und Reportagen, außergewöhnlichen Reiseberichten und stilprägenden Trends aus der Welt der Kulinarik. ESSEN & TRINKEN – mit Leidenschaft!"

Страна:
Germany
Язык:
German
Издатель:
DPV Deutscher Pressevertrieb
Периодичность:
Monthly
322,49 ₽
3 312,26 ₽
12 Выпуск(ов)

в этом номере

1 мин.
editorial

Liebe Leserin, lieber Leser, in den Achtzigerjahren sind wir mit der Familie in den Sommerferien einige Male nach Griechenland gefahren. Schön mit dem Auto von Berlin quer durch Europa, das Surfboard auf dem Dach, aus dem Radio schepperte die „Traviata“. (Von diesen traumatischen Reisen habe ich Ihnen ja schon häufiger erzählt.) Das Ziel war Agios Andreas, ein ganz kleiner Ort auf dem Peloponnes, nicht weit entfernt von Kalamata, jener Gegend, die den aromatischen griechischen Oliven ihren Namen gegeben hat. Dort habe ich als Teenager erleben dürfen, was griechische Sommerküche wirklich meint. Diese Mischung aus salziger Luft, Abenden, die bis spät nach Mitternacht dauern, zahlreichen Gemüsegerichten, bröckeligem Feta, den schwarzen Oliven vom örtlichen Gemüsehändler Diamantis, der mit seinen Lebensmitteln auch immer Lebensweisheiten mit verkauft, Lammfleisch vom Grill und der Unbeschwertheit eines langen Tages am…

esstride2107_article_003_01_01
2 мин.
drei von uns

1 Tobias Pankrath Bringt uns in Urlaubsstimmung Mitten im trüben April die Sommersonne herbeizaubern - das können nur Fotografen. Für seine Lieblingsgeschichte „Danke, Hellas!“ setzte unser Fotograf die griechischen Köstlichkeiten so gekonnt ins Licht, dass der Betrachter glaubt, das Mittelmeer sei nur ein paar Schritte entfernt. » Seite 38 2 Susanne Schäfer Packt gern Souvenirs ein Die Autorin reiste für uns schon in die Schweiz, um den besten Käse zu finden, nach Madeira, auf der Suche nach dem leckersten Fischgericht, und nach Hessen, um über Lebkuchen zu schreiben. Stets brachte sie kulinarische Souvenirs mit. Welche sie nach ihrer Rückkehr aus dem Saarland auspackte, lesen Sie ab » Seite 104 3 Birgit Hamm Geht unter die Hobby-Winzer Aus den herrlichen Trauben auf der Terrasse einer Freundin hat unsere Redakteurin Wein gemacht. Mit Eifer, Spaß und Hilfe aus dem Internet…

esstride2107_article_006_01_01
1 мин.
gerötet

Wäre die Kirsche eine Frau, sie träte niemals ungeschminkt aus dem Haus. Selbst für den Gang zum Bäcker wäre sie perfekt gestylt: Highheels, Lippenstift, Rouge, ein Hauch Parfum. Ja, die Kirsche ist etwas eitel, eine leicht verzickte Diva, die weiß, dass sie es sich leisten kann. Kaum einer, der nicht von ihr verzückt ist, wenn sie am Baum hängt oder auf dem Marktstand rot leuchtet. Kaum einer, der sie nicht mag. Sie ist nie aus der Mode gekommen, kein Skandal hat ihrem zuckersüßen Image je geschadet. Und was man alles mit ihr unternehmen kann! Egal, welchen Kuchen man mit ihr backt (und das sind ganz schön viele), nie verliert sie Form und Geschmack. Quark, Jogurt, Sahne, Schoko- und Vanillepudding, Mascarpone - mit allen Begleitern kommt sie bestens klar. In der…

esstride2107_article_008_01_01
1 мин.
gepriesen

Bekannt sind eher die Samen, die seit ein paar Jahren als neues Superfood vermarktet werden. Supergesund sind sie schon, sie enthalten hohe Mengen an Calcium, Magnesium und Eisen - neu sind sie allerdings nicht. Für Azteken waren die Amaranthkörner eine Opferzutat bei religiösen Zeremonien und damit so wertvoll wie Gold. Der Anbau der Pflanze, von der mehr als 60 Arten bekannt sind, ist mühevoll, die winzigen Samen lassen sich schwer ernten - ein Grund, warum das Getreide lange Zeit ignoriert wurde. Engagierte Landwirte, etwa das Ehepaar Schwab vom Demeterhof Schwab in Franken, versuchen es trotzdem. Dass auch die Blätter der Amaranthpflanze essbar, zudem köstlich sind und im Geschmack an Spinat erinnern, wissen Jamaikaner und Brasilianer. Sie bereiten eine Suppe namens Callaloo daraus zu. Wer ein Stückchen Erde im Garten oder…

esstride2107_article_010_01_01
1 мин.
guten morgen!

Eier im Glas mit Räucherlachs und Kresse * EINFACH, RAFFINIERT, SCHNELL Für 2 Portionen • 4 Eier (Kl. M)• etwas Butter für die Gläser• ½ Stange Staudensellerie• Salz• 1 El Zitronensaft (frisch gepresst)• 4 Scheiben Räucherlachs• 2 Tl Sahnemeerrettich (Glas)• 6 Rosa Beeren• 1/2 Beet KresseAußerdem: 2 ofenfeste Gläser (à ca. 250 ml Inhalt), kleine ofenfeste Auflaufform 1. Boden und unteres Drittel der Gläser dünn mit Butter fetten. In jedes Glas vorsichtig 2 aufgeschlagene Eier gleiten lassen. Gläser in eine kleine Auflaufform stellen, Form mit heißem Wasser auffüllen. Eier im Glas im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad (Gas 2-3, Umluft 160 Grad) ca. 10 Minuten garen. 2. Inzwischen Sellerie putzen und in dünne, 5-6 cm lange Stifte schneiden. Sellerie mit etwas Salz und Zitronensaft würzen. 3. Die gestockten Eier aus dem Ofen nehmen. Je 2 Scheiben…

esstride2107_article_012_01_01
3 мин.
magazin: genuss

CLAUS KRÖGER — HINGEHEN Bereits seit 1924 gibt es diesen wunderbaren Feinkost-laden, der so viele hübsche Dinge versammelt, dass man garantiert fündig wird. Ideal, wenn man schnell ein feines Präsent sucht. — ENTDECKEN Besondere Tee- und Kaffeesorten, Bean-to-bar-Schokoladen, Sekt, Wein, und schöne Sachen für Küche und Haushalt. — MITNEHMEN Japanische Schalen, ein mit Früchten bedrucktes Geschirrtuch, eine der ayurvedischen Teemischungen, bretonische Karamellbonbons in der Spanschachtel. Große Bergstraße 241, 22767 Hamburg, Tel. 040/380 60 60 www.claus-kroeger.de PERLT SPHÄRISCH Die handgefertigten Perlen der foodbegeisterten Wissenschaftlerin Dr. Yana Steudel erheben jedes Essen zum eleganten Kunstwerk. Beim Zerplatzen im Mund geben die Perlen ihren köstlichen Inhalt frei. Viele aufregende Sorten. „Pearl Up Your Food“, 75 g, ca. 12 Euro www.yanasteudel.com TROPFT MANGOBANGO Der Chicoreesalat einer Freundin begeistert mit einer hinreißend fruchtig-exotischen Vinaigrette. Banane? Nö. Pfirsich vielleicht? Nix da. Grins. Schließlich holt sie die „Bio-Mango-Balsamcreme“…

esstride2107_article_014_01_01