СТАТЬИБИБЛИОТЕКАЖУРНАЛЫ
КАТЕГОРИИ
  • Искусство и архитектура
  • Лодки и авиация
  • Бизнес и финансы
  • Автомобили и Мотоциклы
  • Знаменитости и Стиль жизни
  • Comics & Manga
  • Рукоделие
  • Культура и Литература
  • Семья и Воспитание
  • Мода
  • Кулинария и Вино
  • Здоровье и Фитнес
  • Дом и Сад
  • Охота и Рыбалка
  • Дети и Подростки
  • Роскошь
  • Стиль жизни - Мужчины
  • Фильмы, ТВ и музыка
  • Новости и Политика
  • Фотография
  • Наука
  • Спорт
  • Технологии и Игры
  • Путешествия и Отдых
  • Стиль жизни - Женщины
  • Для взрослых
ИЗБРАННОЕ
СТАТЬИБИБЛИОТЕКА
 / Новости и Политика
View

View

12/2019

"VIEW stellt spektakuläre, beeindruckende, mitreißende Bilder und ungewöhnliche Perspektiven in den Mittelpunkt. Die dazugehörigen spannenden Geschichten werden großformatig präsentiert. Egal ob politische Ereignisse, sportliche Events, spannende Tiere und Naturexpeditionen, Lifestyle-Trends oder Promis – VIEW wagt immer einen etwas anderen Blick auf Themen und Entwicklungen und bietet seinen Lesern so ein entspanntes und emotionales Erlebnis."

Страна:
Germany
Язык:
German
Издатель:
DPV Deutscher Pressevertrieb
Читать больше
ПОДПИСАТЬСЯ
1 786,50 ₽
12 Номера(ов)

В ЭТОМ НОМЕРЕ

2 мин.
fülle der schönheit

Meisterhaft Perry Kretz ist eine der Fotografen-Legenden des stern. Jetzt sind seine besten Bilder als Buch erschienen: „Perryworld“ (44 Euro) gibt es bei Amazon oder direkt über www.sturmanddrang.net Beim ersten Mal war ich überrascht. Im Fernsehen lief gerade eine der fantastischen BBC-Naturdokumentationen von David Attenborough, und als dann plötzlich ein gigantischer Schwarm Delfine den Bildschirm füllte – zehntausend von ihnen, wie der Sprecher erklärte – so nah und klar, dass ich glaubte, ich müsste nur die Arme ausstrecken, dann könnte ich sie mit meinen Händen berühren, kamen mir die Tränen. Inzwischen ist mir das öfter passiert – ausgelöst von einem besonders schönen Ausblick während einer Wanderung in den Bergen oder aber ganz schlicht bei einem Spaziergang durch den herbstlich-bunt leuchtenden Wald. Es sind Tränen des Glücks angesichts der einzigartigen Schönheit unseres Planeten,…

2 мин.
„und dann erschien plötzlich die polizei“

Wenn sie jemanden gefragt hätte, alle hätten ihr wohl abgeraten. Aber Howey Ou fragt erst gar nicht, sondern macht einfach. Weil die 16-jährige Chinesin davon überzeugt ist, dass auch ihr Land etwas gegen den weltweiten Klimawandel tun muss, stellt sich die Schülerin mit selbst gebastelten Plakaten vor ein Regierungsgebäude in der südchinesischen Stadt Guilin. „Auf eines der Plakate hatte ich geschrieben: ‚Der Klimawandel ist die bisher größte Bedrohung der menschlichen Zivilisation‘.“ Die Reaktion auf ihre Aktion ist aber anders als erwartet. „Ich wurde gar nicht beachtet. Die meisten, die in das Gebäude gegangen sind oder es verlassen haben, haben mich ignoriert oder komisch angesehen. Selbst meine Freunde und meine Familie wollten damit nichts zu tun haben.“ Howey Ou ist enttäuscht, lässt sich aber nicht entmutigen. „Dank Fridays for Future demonstrieren 1,6 Millionen Schüler in mindestens…

1 мин.
augen zu und durch

Ummanz / Deutschland Seit 14 Jahren ist sie Bundeskanzlerin, fast so lange wie der ewige Helmut Kohl führt sie schon die Geschäfte – eine gewisse Amtsmüdigkeit kann Angela Merkel mittlerweile nicht mehr verbergen. Auf internationaler Ebene tritt sie immer noch als Vermittlerin auf, von der Innenpolitik dagegen scheint sie sich verabschiedet zu haben. Enttäuscht muss sie miterleben, wie ihr Plan scheitert, die ehemalige saarländische Ministerpräsidentin Annegret Kamp-Karrenbauer, 57, zu ihrer Nachfolgerin aufzubauen. Zudem lässt ihr alter Parteifeind Friedrich Merz keine Gelegenheit aus, die Kanzlerin zu kritisieren. Ob Merkel da tatsächlich bis zur Wahl im Oktober 2021 im Amt bleibt? Termine stehen für sie vorerst weiter an, zum Beispiel in ihrem Wahlkreis in Mecklenburg-Vorpommern. Da besuchte sie die kleine Insel Ummanz im Nordwesten von Rügen, sah bei der Touristeninformation vorbei und weihte einen…

1 мин.
die flammen der hölle

Paris / Frankreich – Ein unfassbarer Anblick: Notre-Dame, eines der Wahrzeichen von Paris, steht in Flammen. In kürzester Zeit frisst sich das Feuer durch das Dachgewölbe und verschlingt den Spitzturm über der Vierung. Nur dem Mut der Feuerwehrleute ist es zu verdanken, dass die Kathedrale gerettet werden kann. Die Ursache des Brandes ist bis heute ungeklärt. Ebenso, wie lange der Wiederaufbau der zerstörten Teile der Kirche dauern wird. Frankreichs Staatspräsident Emmanuel Macron verspricht zwar, dass Notre-Dame in fünf Jahren im alten Glanz neu erstrahlen wird, doch Experten sind skeptisch – zumal die Dachkonstruktion noch immer einsturzgefährdet ist. Jetzt ist erst mal wichtig, dass das fast 700 Jahre alte Gotteshaus den Winter gut übersteht. Genügend Geld für den Wiederaufbau ist vorhanden. Bereits direkt nach dem Brand im April kündigten mehrere französische Milliardäre an,…

1 мин.
da kommt was auf uns zu

Washington / USA Natürlich präsentiert er sich siegesgewiss. Dass ein großer Teil der Welt alles andere als zufrieden ist mit US-Präsident Donald Trump, 74, kümmert den Mann überhaupt nicht, der seit drei Jahren das Weiße Haus besetzt hält. Und wenn es nach ihm geht, wird er dort – Impeachment-Anklage hin oder her – auch noch ziemlich lange bleiben. Tatsächlich kann Trump die Wahl am 3. November 2020 gewinnen. Zum einen hat er frühzeitig mit dem Wahlkampf begonnen – während es den Demokraten schwerfällt, eine Frau oder einen Mann zu finden, der eine reele Chance gegen ihn hat. Das Problem: Während Trumps Anhänger ihm jeden Ausrutscher verzeihen, werden an seinen Gegenkandidaten höchste Maßstäbe angelegt. Der einzige Trost bei der ganzen Sache: Spätestens 2024 ist für Trump Schluss. Denn mehr als zwei Amtszeiten erlaubt…

1 мин.
das gesetz des stärkeren

Nyamatande / Mosambik Sein Glück währte nur kurz. Gerade hatte sich der alte Mann noch darüber gefreut, eine der Lebensmittelspenden in seinen Händen zu halten, die die Hubschrauberbesatzung an die Hungernden verteilt. Doch jetzt muss er ohnmächtig dem jungen Mann hinterherschauen, der ihm den Sack voller Reis entrissen hat. Nachdem zwischen März und April gleich zwei Tropenstürme über das ostafrikanische Land gezogen sind, herrscht in Mosambik das Gesetz des Stärkeren. Hunderte Menschen haben bei den Überschwemmungen ihr Leben verloren; durch den Mangel an sauberem Trinkwasser kann sich die Cholera ausbreiten. Das Schlimmste aber: Da die Ernte fast komplett vernichtet wurde, müssen die Überlebenden auch noch hungern. Und so kommt es überall, wo es etwas zu essen gibt, zu dramatischen Szenen. Dieser Kampf um einen Sack Reis nach der Landung eines Hubschraubers mit…