探索我的圖書館雜誌
所有類別
特色刊物
探索我的圖書館
藝術 & 建築
IDEAT

IDEAT

01/2020

IDEAT ist das internationale Magazin für urbanen Lebensstil und zeitgemäßes Design. Das Magazin verknüpft Lifestyle, Design, Einrichtung, Mode, Reise und Kunst in einem Magazin, das für einen besonderen Stil steht.

國家/地區:
Germany
語言:
German
出版商:
DPV Deutscher Pressevertrieb
閱讀更多
優惠 Sparen Sie 40% des Abopreises mit dem Code LOVE40 - nur auf der Webseite
訂閱
$761.92
6 期號

本期

2 最少
id-team

Bernd Jonkmanns und Katja Kleinebrecht Der 50. Geburtstag kann doch schön sein, wenn man, wie Katja Kleinebrecht, IDEAT-Grafik-Leitung, vom eigenen Mann eine Japanreise geschenkt bekommt. Der Hamburger Fotograf und leidenschaftliche Plattensammler, der auch für »Stern« und »National Geographic« arbeitet, hielt die Tour in eindrucksvollen Bildern fest (ab Seite 182) Was beide am meisten genossen haben: die liebevoll angerichteten, köstlichen Speisen. Verena Brüning An ihrem Beruf liebt die Fotografin die Treffen mit Menschen, die ihr sonst wohl nie begegnet wären: etwa auf einem Karibik-Turn mit einem alten Frachtsegler, auf Reportage-reise in Usbekistan – oder in einem Berliner Atelier, wo sie die Künstlerin Claudia Wieser porträtierte (ab Seite 104). »Orte, an denen Kunst entsteht, sind immer spannend!«, so die Wahl-Berlinerin, die an der FH Bielefeld Fotografie und Medien studiert hat. Camilla Péus Seit das Zeitz Museum of…

3 最少
mehr farbe wagen

Beim Wohnen und in der Mode kommt bekanntlich alles wieder, Jeans mit absurd hoher Taille zum Beispiel. Für das Jahr 2020 prognostiziere ich folgende Revivals: Terrakotta und Philippe Starck. Der französische Designer zeigt auf der Einrichtungsmesse imm cologne neue Outdoormöbel für Cassina, im Auftrag von B&B Italia hat er gerade eine funktionale Sitzgelegenheit für draußen entworfen, die sich bei einem Regenschauer schnell zusammenklappen lässt. Wir können also damit rechnen, dass der 71-Jährige auch beim großen Möbelzirkus in Mailand reichlich Auftritte absolviert. Dass er nicht müde wird, hat er bereits im letzten Jahr bewiesen – mit seinem Stuhl A. I. für Kartell, den er mithilfe von künstlicher Intelligenz gezeichnet hatte. Philippe est de retour, wer also noch die Zitronenpresse Juicy Salif von Alessi im Schrank hat (benutzt wird sie wahrscheinlich eher…

1 最少
id-news

Alles auf neu MUT Design krempelt die Idee des Wohnens auf links – im wahrsten Sinne des Wortes. Das beweisen Alberto Sánchez und Eduardo Villalón (r.), die Gründer des Gestalterteams, mit ihrem Entwurf für »Das Haus«, das sie als Guest of Honor auf der internationalen Möbelmesse Köln (imm Cologne, 13. bis 19.1.2020) vorstellen: Bei dem tempelartigen Bau mit kantigem Schwebedach verlagern sie Küche, Dusche und Lounge kurzerhand auf die Terrasse, als Rückzugsort dient eine runde Kapsel im Inneren. Unkonventionell geben sich auch ihre neuen Möbel: Der Stuhl Minima spielt mit kurvigen und geraden Linien, das Akustikelement Beetle (r.) ist ebenso funktionstüchtig wie attraktiv. mutdesign.com, imm-cologne.de…

2 最少
das runde muss ins eckige

Es gibt nicht allzu viele Autodidakten in der ersten Liga der Designer und noch weniger, die einen Hintergrund in Theaterwissenschaften haben, wie Christophe Delcourt. »Man lernt am Theater alles über das Zusammenspiel von Licht und Architektur«, sagt der in Paris lebende Gestalter. »Ich habe dadurch ein Gefühl für die Inszenierung bekommen – das hilft mir sehr bei meiner Arbeit als Designer.« Dass in der Kollektion von Minotti seit ein paar Jahren dramatische Kurven und dekorative Elemente Einzug halten – Dinge, die einfach nur schön sein dürfen, ohne eine Funktion zu haben –, das ist zweifellos Delcourts Erfolg. Er sei »überhaupt kein Minimalist«, sagt der Designer über sich selbst. Im vierten Jahr entwirft der Franzose nun für das durch und durch italienische und inhabergeführte Unternehmen, dessen Designsprache seit über 20 Jahren…

2 最少
grellbunte grenzgänger

Eine orthopädische Halskrause, die als viktorianischer Spitzenkragen durchgehen könnte? Eine Rückenorthese, deren Aussehen an zarte Dessous erinnert? Francesca Lanzavecchia nahm sich in ihrer Masterarbeit »ProAesthetics« ein Thema vor, das gestalterisch bis dato kaum jemand anfassen wollte: »Wir leben in einer Welt, in der es Tausende Styles von Jeanshosen gibt – aber gleichzeitig nur wenige Rollstuhlmodelle!« Die Italienerin, die in Mailand Produktdesign studiert hatte und für ihren Master an die renommierte Design Academy nach Eindhoven gewechselt war, traf dort auf Hunn Wai aus Singapur, auch er ist Produktdesigner. Ihre gemeinsame Sichtweise auf eine Welt, die immer schnelleren Veränderungen unterworfen ist und gerade deshalb nach Antworten sucht, verband sie von Anfang an. Während Francesca sich gern mit der emotionalen Seite eines Objekts beschäftigt und sich die Frage stellt, wie ein Möbel auf…

2 最少
paul wer?

Er war einer der bekanntesten Designer seiner Zeit, die von ihm lancierte Planner Group die meistverkaufte Möbelkollektion in den USA; dennoch war der Name Paul McCobb lange nur Vintage-Experten ein Begriff. Doch das ändert sich: Die dänische Designmarke Fritz Hansen legt gerade einige der eleganten Entwürfe aus seiner Planner-Serie wieder auf. »McCobbs Produkte sind die Essenz des zeitlosen Designs, die so auch heute geschaffen werden könnten«, sagt Christian Andresen, Designchef von Fritz Hansen. »Die Wahl der Materialien und die klare, stringente Designphilosophie passen sehr gut zu unserer heutigen Ästhetik.« Ein Beispiel: das Planner-Regal, für das McCobb Rahmen aus schwarzen Stahlstäben mit Holzböden kombinierte – ein Look, der heute so erfolgversprechend ist wie damals. Als Designer war McCobb Autodidakt; 1945 eröffnete er sein Studio in New York, die Planner Group kam…